Unternehmen sind heutzutage einer Vielfalt an Gefahren wie Betrug oder Diebstahl ausgesetzt. Meist ist die Straftat im Unternehmen vor längerer Zeit passiert, bevor sie dem Management überhaupt auffällt. Oft ist das Krisen- und Notfallmanagement dann überfordert oder überhaupt nicht vorhanden. Oder haben Sie sich Gedanken um Ihre Corporate Security gemacht? Oder wie Sie gegen Datendiebstahl vorgehen sollen? Schnelle Soforthilfe bei kriminellen Taten bietet Ihnen die Wirtschaftsdetektei corma an. Von welchen Delikten Firmen am häufigsten betroffen sind und wie corma Sie im Krisen- und Notfallmanagement schnell und effektiv unterstützen kann, stellen wir Ihnen in diesem Artikel dar

Die Zahl der Wirtschaftskriminalität steigt

Code Red Vereinbarung

Die Sicherheitsrisiken haben sich durch die globale Geschäftswelt geändert. Die Kommunikation ist offener geworden, viele Prozesse sind digital geworden. Dadurch entstehen neue Angriffsflächen „Datendiebstahl und -missbrauch ist inzwischen die dritthäufigste Deliktart in der Wirtschaftskriminalität gegenüber großen Unternehmen“, sagt Jörn Weber, Geschäftsführer der corma GmbH. 

Doch nicht nur das. Mittlerweile ist jedes dritte Unternehmen in Deutschland (32 Prozent) in den letzten beiden Jahren Opfer von Wirtschaftskriminalität geworden. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unter rund 700 deutschen Unternehmen.

Neben Datendiebstahl und Datenmissbrauch zählen zu den häufigsten Straftaten Betrug und Untreue (58 Prozent), Diebstahl sowie Unterschlagung (40 Prozent). „Betroffen sind meist Vertrieb, Logistik und Beschaffung. Alles Prozesse, in denen Waren in irgendeiner Weise unterwegs sind“, sagt Wirtschaftsermittler Jörn Weber.

Unternehmenssicherheit wird vernachlässigt und Betrug nur durch Zufall aufgedeckt

Viele Unternehmen sind in Sachen Sicherheit nicht so aufgestellt, wie die großen DAX-Konzerne: Sie haben kein großes Budget für eine eigene Sicherheitsabteilung. Aber auch kleine und mittelständische Unternehmen stehen im Zentrum krimineller Taten von außen. Meist werden aber nur durch Zufall die Straftaten aufgedeckt. Zum Beispiel, wenn sich jemand verrät oder ein Mitarbeiter plötzlich erkrankt und seine Vertretung dann über fingierte Abrechnungen stolpert. Wenn solche Delikte auffallen, dann muss es häufig sehr schnell gehen. Es stellt sich die Frage, wer dem Unternehmer hilft? Neben den Strafverfolgungsbehörden ist auch immer ein externer Ermittler unbedingt zu empfehlen, der ausschließlich im Sinne des Unternehmens handelt. Bevor Sie im Ernstfall dann nach Krisen- oder Notfallmanagement googlen, schafft die Code Rede Vereinbarung mit der corma Wirtschaftsdetektei schnelle Soforthilfe im Falle einer kriminellen Tat.

Mit der Code Red Vereinbarung zu mehr Unternehmenssicherheit

„Unternehmen sehen sich einer immer komplexeren Bedrohungslage ausgesetzt. Damit steigt der Bedarf nach aktuellen Informationen zur Sicherheitslage im Unternehmen, um Bedrohungen frühzeitig zu erkennen, zu bearbeiten, zu reduzieren und Schäden möglichst im Vorfeld abzuwenden.“ 

Die Code Red Vereinbarung für Unternehmen unterstützt Ihr Unternehmen bei Gefahren und Bedrohungen:

Die corma Wirtschaftsdetektei kann Ihnen bei solchen Delikten sofortige Krisenhilfe bieten. Diese ist besonders wichtig, damit der bereits entstandenen Schaden möglichst gering gehalten wird. Nationale wie internationale Ermittlungen können  gerichtsverwertbar schnelle Resultate erzielen. Beispielsweise durch professionelle Betrugsermittlungen.

Ihr Vorteil: Keine laufenden Kosten; sie sind aber für den Notfall abgesichert, die Verfügbarkeit der Consultants sowie die schnelle Reaktionszeit ist Ihnen garantiert:

Details zur Code Red Vereinbarung

Die Code Red Vereinbarung beinhaltet unter anderem die Durchführung folgender Dienstleistungen:

  • Notfall-Hotline und Problemaufnahme
  • Telefonische Notfallberatung
  • Hilfestellung inkl. Online Ermittlungen
  • Support durch Consultant
  • Vor-Ort-Hilfestellung / Vor-Ort-Ermittlungen in Deutschland

Bis zum Schadensfall ist die Code Red Vereinbarung kostenlos für Unternehmer. Die Vereinbarung ist mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende kündbar, ohne dass es einer Angabe von Gründen bedarf. Der Auftragnehmer erhält für jeden Auftrag eine einmalige Vergütung in Höhe von 500€ zzgl. Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe, hinzu kommen die für Beratung, Analyse und Ermittlungen anfallenden Stundensätze (Tarif „Senior Consultant“) in Höhe von 150€/Stunde und eventuelle Zuschläge für Fahrtkosten und Einsätze außerhalb normaler Arbeitszeiten.

Es ist heutzutage unabdingbar, unabhängig von der Unternehmensgröße, einen Notfallplan zu haben. Die Wichtigkeit von Corporate Security wird bis heute, wie man an den steigenden Zahlen von wirtschaftskriminellen Straftaten sehen kann, deutlich unterschätzt. Egal, ob es um kleine oder große Delikte geht, der Schaden kann für das betroffene Unternehmen immens sein. Mit der Code Red Vereinbarung machen Sie den ersten Schritt zum Wirtschaftsschutz ihres Unternehmens. Denn Sicherheit ist Chefaufgabe.

Sie wünschen verlässliche Konzernsicherheit auf Abruf? Hier geht es zu Ihrer Code Red Vereinbarung: