Sicherheit im Netz:
Ihren digitalen Fußabdruck finden mit corma

Nicht nur einflussreiche und/oder in der Öffentlichkeit stehende Personen sind durch das Internet vielen Risiken ausgesetzt. Es gibt genügend Menschen, die einem – aus welchen Gründen auch immer – schaden wollen.

Persönliche Daten vor Fremdzugriffen schützen.
Digitalen Fußabdruck ermitteln.
Risiken richtig einschätzen.
Angriffe durch Gefährder*innen, Stalker*innen und andere kriminelle Handlungen verhindern.
Sicher im Netz bewegen.
Anonymität im Internet wahren.
Gefahren abwenden, bevor sie entstehen.

Nicht nur einflussreiche und/oder in der Öffentlichkeit stehende Personen sind durch das Internet vielen Risiken ausgesetzt. Es gibt genügend Menschen, die einem – aus welchen Gründen auch immer – schaden wollen. Eine entsprechend große Bedeutung kommt dem Schutz privater Informationen zu. Manchmal gelangen persönliche Daten jedoch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ins Netz. Hier reicht das bloße Löschen oft nicht aus. Die Darstellung der digitalen Sicherheit gilt mittlerweile als Grundvoraussetzung für ein umfassendes Sicherheitskonzept.

corma leistet weitaus mehr als das Abfragen von Suchmaschinen. Wir haben einen speziellen Workflow entwickelt, mit dem wir alle zu Ihrer Person verfügbaren Informationen ermitteln und verständlich darstellen. Unser Team bildet sich im Bereich Datenschutz im Internet regelmäßig weiter und passt sich stets den neuesten Erkenntnissen auf dem Gebiet der Online-Recherchen an.

Digitalen Fußabdruck ermitteln: Produktübersicht

corma gibt Ihnen Sicherheit im digitalen Raum. Unsere Ermittlerinnen und Ermittler stellen fest, inwieweit Ihre Anonymität im Internet gefährdet ist. Im Rahmen Ihrer Datensicherheit im Internet untersuchen wir eine Vielzahl digitaler Quellen nach Informationen zu Ihrer Person – ob frei, bezahlt oder öffentlich nicht zugänglich. corma ist für Sie da, wenn Sie erfahren möchten, was im Netz über Sie zu finden ist – denn nur so lässt sich eine geeignete Verteidigungsstrategie aufbauen.

Ihre Sicherheit im Internet,
unser Service.

2.500 startet von
  • Der digitale Fußabdruck ist vielfältig und von Fall zu Fall unterschiedlich. Da sich der Aufwand nicht pauschal abschätzen lässt, erstellen wir Ihnen auf Basis Ihrer Informationen gern ein individuelles Angebot. Die Recherche rund um Ihre Anonymität im Netz beginnt grundsätzlich ab einem Betrag von 2.500 EUR (inkl. MwSt.).

Wie erfahre ich, welche Daten im Internet
über mich zu finden sind?

Jeder Mensch hinterlässt zwangsläufig Spuren im Internet. Allerdings können private Informationen auch auf anderem Weg ins Netz gelangen – etwa über Dokumente und Unterlagen oder aber über Dritte. Es gibt eine Reihe von Fragen, die wir für Sie beantworten können:

  • Was ist über mich bekannt?
  • Ist meine private Adresse im Internet auffindbar?
  • Findet man im Internet meine privaten Kontaktdaten?
  • Welche Informationen sind mit meinen Kontaktdaten verbunden?
  • Auf welchen Seiten wurde Bildmaterial über mich veröffentlicht?
  • Gibt es Informationen über mein*e Partner*in, meine Familie und/oder Kinder?
  • Wo und wie wird im Internet über mich gesprochen?
  • Welche sozialen Netzwerke stehen mit meiner Person in Verbindung?

corma bringt für Sie in Erfahrung, welche Informationen über Sie im Netz verfügbar sind und erstellt Ihnen eine detaillierte Aufschlüsselung Ihres digitalen Fußabdrucks. Hin und wieder kommt es auch vor, dass wir keine Informationen zu involvierten oder in Verbindung zu Ihnen stehenden Personen finden – aber das ist für Sie als Mandantin oder Mandant im Grunde ein positiver Aspekt.

Wie kann corma meine Sicherheit im Internet gewährleisten?

vimeo

By loading the video, you agree to Vimeos's privacy policy.
Learn more

Load video

Mit unserem Workflow ermitteln wir Ihren digitalen Fußabdruck und decken eine Reihe von Bereichen ab, um Ihre Anonymität im Internet zu schützen. Dabei untersuchen wir zunächst naheliegende Informationen wie Kontaktdaten oder Meldeadressen und arbeiten uns schrittweise in die entlegensten Orte des Internets vor.

  1. Ermittlung und Überprüfung der privaten Anschrift (Meldeadresse)

Private Daten sind häufig in Unterlagen zu Firmenbeteiligungen (bspw. als Gesellschafter oder Führungsperson) enthalten. Darunter fallen auch private Adressen. Im Rahmen unserer Recherche decken wir auf, ob derartige Unterlagen verfügbar sind.

Diese Datenbanken stehen herkömmlichen Internetnutzerinnen und -nutzern nicht zur Verfügung. Es handelt sich um professionelle Recherchedatenbanken, etwa für Betrugsermittlungen, Compliance-Teams und ähnliche Bereiche. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass auch Personen Zugriff auf diese Datenbanken haben, die Ihre privaten Informationen in böswilliger Absicht verwenden wollen. Es gibt beispielsweise einige wenige internationale Datensammlerinnen und Datensammler, die schon seit vielen Jahren Profildaten zu Personen zusammentragen. Mit unseren Zugängen können wir derartige Datenbanken überprüfen und feststellen, inwieweit Sie betroffen sind.

Zum Abgleich nutzen wir entweder Fotos, die Sie uns im Vorfeld zur Verfügung stellen oder das Material, das bereits über Sie im Internet zu finden ist. So sind wir in der Lage, auch verborgene Artikel / Einträge über Sie zu identifizieren und Ihren digitalen Fußabdruck festzustellen.

In diesem Bereich nutzen wir verschiedene professionelle Datensammlungen sowie die direkte Suche in den sozialen Netzwerken.

Um Ihren digitalen Fußabdruck in Erfahrung zu bringen, fragen wir die führenden Suchmaschinen (Google, Bing, Yandex) mit unserer Softwarelösung direkt ab. Im Anschluss ermitteln wir, welche Links für Sie als Zielperson relevant sind.

Auch, wenn heutzutage kaum noch Whois-Daten für Domainregistrierungen verfügbar sind, gibt es doch eine große Anzahl von Plattformen, die historische Whois-Daten anbieten. Dadurch könnten Unbefugte beispielsweise an Einträge aus dem Jahr 2016 gelangen, in denen Ihre private Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse enthalten sind. Zudem ist es möglich, eine sogenannte Reverse-Whois-Abfrage zu tätigen. Heißt, wir können mit einzelnen Daten zu Ihrer Person abfragen, ob es weltweit historische Einträge zu diesen Daten in Domain-Registrierungen gibt.

Dieser Bereich ist ein wertvoller Teil unserer Dienstleitungen rund um das Löschen des digitalen Fußabdrucks. Er wird so nur von sehr wenigen Unternehmen angeboten. Unser Team verwendet hierfür professionelle Datenbanken wie sie auch bei Strafverfolgungsbehörden zum Einsatz kommen. So erfassen wir alle Texte und Informationen, die in den dunklen Seiten des Internets gepostet werden. Mit Werkzeugen wie diesen erhöhen wir Ihre Sicherheit im Internet enorm. Der Aufwand bei Deep-Web- und Darknet-Recherchen ist immens, da die Betreiberinnen und Betreiber dies natürlich verhindern möchten.

Hier stellen wir fest, ob Ihr digitaler Fußabdruck in einem der zahlreichen Leaks der vergangenen Jahre enthalten ist. In sehr aufwändigen Prozessen werden alle Leaks zusammengestellt und beispielsweise auch Passwörter korreliert. Sprich wenn Sie ein besonders einzigartiges Passwort nutzen, das in verschiedenen E-Mail-Adressen oder Konten auftaucht, ist es möglich, über einen einzigen Klick festzustellen, welche Konten an diesem Passwort hängen. Dies festzustellen ist sehr wichtig, damit Sie Ihre Zugangsdaten schnellstmöglich ändern können. Leider lassen sich derartige Daten kaum aus dem Internet löschen, da die entsprechenden Datenleaks immer wieder neu zusammengestellt und verbreitet werden.

Auch hier haben wir schon häufig private Daten unserer Mandantinnen und Mandanten gefunden.

In diesem Schritt überprüfen wir nationale und internationale Medien im Hinblick auf die Berichterstattung zu Ihrer Person. Sollten Ihre privaten Informationen auf bestimmten Nachrichtenportalen auffindbar sein, erfassen wir diese ebenfalls in der Übersicht Ihres digitalen Fußabdrucks. Ein besonderes Augenmerk gilt hier auch der sogenannten Adverse Media, sprich negativer Berichterstattung.

  1. Prüfung, ob Sie in für die Integritätsprüfung relevanten Listen aufgeführt sind (Sanktionslisten, Watch-Listen, PEP-Listen, etc.)

Die Analyse Ihres digitalen Fußabdrucks umfasst das Auffinden und Vermerken aller persönlichen Daten, die sich Ihrer Person zuordnen lassen. Das gilt insbesondere für kritische und hochsensible Daten wie:

  • Private Adressen
  • Passwörter
  • Biometrische Daten
  • Bankkonten

Darüber hinaus untersuchen wir das Internet auf Informationen zu Ihren Freizeitgewohnheiten, persönlichen Routinen, privaten bzw. familiären Beziehungen, Vermögenswerten und weiteren sicherheitsrelevanten Daten.

Was passiert mit den Daten,
die corma über mich gefunden hat?

Die Informationen und Ergebnisse, die wir bei der Recherche Ihres digitalen Fußabdrucks zusammentragen, erhalten Sie in Form eines detaillierten Berichts. Dieser beinhaltet eine Auflistung aller Funde sowie eine klare Risikobewertung. Hierbei beantworten wir auch die Frage, welche Treffer kritisch für Sie bzw. die betroffene Person sind und sprechen Empfehlungen für Ihre Datensicherheit im Internet aus. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen im Anschluss gern ein individuelles Angebot zur Entfernung Ihrer Daten aus dem Internet.

In einem alternativen Schritt besteht auch die Möglichkeit, Ihre Daten aus dem Surface-Web entfernen zu lassen. Dieses separate Angebot umfasst diverse digitale Schutzmaßnahmen wie beispielsweise das Stellen und Koordinieren von Löschanträgen.  Es ist allerdings beschränkt auf die Ergebnisse aus den Suchmaschinen und umfasst  nicht die o.a. Ergebnisse aus dem Deep Web.

Warum ist es für meine Datensicherheit im Internet zwingend erforderlich, dass corma meinen digitalen Fußabdruck feststellt?

Damit wir feststellen können, inwieweit Ihre Sicherheit im Internet bedroht ist, müssen wir wissen, auf welche Ihrer Daten überhaupt zugegriffen werden kann. Hierfür ist die Ermittlung Ihres digitalen Fußabdrucks unbedingt erforderlich. Nur so können wir das Ausmaß der Treffer feststellen und die Gefährdungslage bewerten. Zudem bildet die Feststellung Ihres digitalen Fußabdrucks die Grundlage für alle weiterführenden Schritte, etwa um den erforderlichen Aufwand für die Wiederherstellung Ihrer Anonymität im Internet einzuschätzen.

FAQ-Bereich

Einige Ihrer persönlichen Daten können Sie sicherlich auch in Eigenregie finden und entfernen (lassen). Vollständige Sicherheit im Internet bietet das jedoch nicht. Ohne strukturierte Recherche und die richtige Software ist es nahezu unmöglich, all Ihre Spuren im Netz zu finden geschweige denn sie unschädlich zu machen.

Wir empfehlen: Löschen sie nicht direkt alle Informationen, die Sie finden. Halten Sie besser alles fest, was Sie aus dem Netz entfernen möchten. Dafür können Sie zum Beispiel ein Word-Dokument oder eine Excel-Tabelle verwenden. Das macht es uns leichter nachzuvollziehen, welche Einträge Sie bereits selbst recherchiert haben und wo wir noch Nachforschungen anstellen müssen.

Wir raten dringend von der Nutzung einer Software für Anonymität im Internet ab. Es gibt eine Menge Anbieter, die Ihnen in dieser Hinsicht das Blaue vom Himmel versprechen. In Wahrheit werden Ihre privaten Informationen von der Software nicht geschützt, sondern gestohlen. Es gibt keine einfache Möglichkeit, Ihren digitalen Fußabdruck zu löschen, ohne einen Experten für Datensicherheit im Internet hinzuzuziehen – wie corma zum Beispiel.

Bei einem Leak werden vertrauliche Daten ohne Zustimmung der Inhaberin oder des Inhabers veröffentlicht. Sind Einzelpersonen oder bestimmte Personengruppen von einem Leak betroffen, so ist das Ziel meist, sensible Daten öffentlich zu machen und größtmöglichen Schaden anzurichten. Demzufolge ist ein Leak häufig mit akuten Risiken für die persönliche Sicherheit und Unversehrtheit verbunden. Datenleaks können einerseits von einem Insider verantwortet werden, der rechtmäßigen Zugriff auf eine Datenplattform hat. Andererseits gab es in der Vergangenheit auch genügend Fälle, in denen sich Hacker die Sicherheitslücken einer Software zunutze gemacht haben, um Daten zu stehlen.

Es gibt keine Garantie für umfassenden Datenschutz im Internet. Wenn Sie sich in sozialen Netzwerken bewegen oder Online-Zahlungsdienstleister nutzen, müssen Sie zwangsläufig persönliche Angaben hinterlegen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Anbieter nicht immer vertrauensvoll mit Ihren Daten umgehen – wie zum Beispiel die Datenlecks bei Facebook und kürzlich darauf bei Klarna im 2. Quartal 2021 gezeigt haben.

Wenn Sie Ihre Daten im Internet schützen möchten, müssen Sie zwangsläufig Ihr Surfverhalten ändern. Besuchen Sie unter keinen Umständen dubiose Websites und verwenden Sie nach Möglichkeit immer einen VPN-Server. Außerdem ist es hilfreich, Ihre Geräte regelmäßig auf Malware zu scannen.

Als Adverse Media bezeichnet man negative Berichterstattung, in der unvorteilhafte (und oft auch private) Informationen über eine Person oder ein Unternehmen veröffentlicht werden. Dies kann sowohl von traditionellen Medien als auch von Einträgen auf Social-Media-Plattformen ausgehen. Die Untersuchung von Adverse Media ist eine essentielle Maßnahme für Sicherheit im Internet, da sie mittlerweile stark in die Bewertung des Risikograds unserer Mandantinnen und Mandanten hineinspielt.

Hammer Str. 19
40219 Düsseldorf

Copyright © 2021 corma GmbH

Digitalen Fußabdruck sichtbar machen