Ermittlungsmethoden der corma GmbH

Ermittlungen

Jede Ermittlung ist anders. Daher müssen für eine anstehende Ermittlung auch die jeweils passenden Ermittlungsmethoden und Ermittlungstools ausgewählt werden. Ich stelle Ihnen in diesem Artikel die grundsätzliche Vorgehensweise durch Ermittler der Wirtschaftsdetektei corma GmbH vor.

Die Auswahl der richtigen Methoden erfordert zu Beginn einer Ermittlung eine hohe Aufmerksamkeit, um dann später im Laufe der Ermittlung die richtigen Schritte in der richtigen Reihenfolge durchführen zu können.

Fallanalyse - Was ist vorhanden? Was fehlt?

Am Anfang steht eine Fallanalyse der vorhandenen Informationen des Mandanten. Daraus ergibt sich eine Übersicht, was an Informationen fehlt und was tatsächlich vorhanden ist.

Häufig sind die übermittelten Informationen nicht in der benötigten Struktur, werden aber durch den Ermittler entsprechend sortiert, bewertet und strukturiert.

Hierbei geht es auch darum, zu erfassen, welche Beweise sofort gesichert werden müssen. So gilt es zu verhindern, dass Informationen unwiederbringlich verloren gehen. Beispielsweise Inhalte von Webseiten und vorhandene Emails sichern oder auch forensische Sicherungen von Computern und Mobiltelefonen durchführen lassen.

Ein wichtiger Teil der Fallanalyse ist es auch, die Ziele für den Kunden zu definieren.

Der nächste Schritt - Ermittlungsplan

Diese Ermittlungsziele werden dann mit den sinnvollen und möglichen Ermittlungsschritten und anzuwendenden Ermittlungsmethoden in einem Ermittlungsplan dargestellt. Hierbei werden selbstredend auch die rechtlichen und finanziellen Grenzen berücksichtigt.

Diese Ermittlungsplanung wird dann mit dem Mandanten besprochen. Der Plan enthält auch konkrete Angaben zu dem benötigten Budget der geplanten Maßnahmen und einen entsprechenden Zeitplan.

Die corma GmbH baut Ermittlungspläne häufig modular auf, so das der Kunde sich in sinnvollen Schritten für einzelne aufeinanderfolgende Module entscheiden kann. Das gewährleistet im Ergebnis auch eine genaue Kontrolle des Budgets und eine klare Kenntnis der von den Ermittlern angewendeten Methoden.

Ermittlungsrichtlinien

Viele unserer Konzernkunden haben eigene Ermittlungsrichtlinien. Diese sind uns bekannt und werden selbstverständlich eingehalten.

Darüber hinaus hat die corma GmbH aber auch eigene verbindliche Ermittlungsrichtlinien erarbeitet.

Der Ermittlungsplan kann also verschiedene Module enthalten, so zum Beispiel auch für die Untersuchung von vorhandenen Beweisen. Das wären zum Beispiel forensische Untersuchungen von PDF Dokumenten. Dadurch lassen sich Manipulationen und Fälschungen von PDF Dokumenten erkennen.

Weiterhin besteht die Möglichkeit JPEG Bilder auf Veränderungen, Manipulationen oder Herkunft & Authentizität zu untersuchen. Diese sogenannte Bildforensik ist ein wichtiger Bestandteil unserer forensischen Untersuchungsmöglichkeit. 

Aber auch die Untersuchung von physikalischen Dokumenten, wie zum Beispiel Unterschriften unter Verträgen oder von anonymen Texten durch externe Schriftgutachter und Sprachprofiler ist eine der möglichen Ermittlungsmethoden.

Letztendlich müssen auch vorhandene Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt und ihre Quelle hin überprüft werden. Der Bereich der Untersuchung von Beweisen ist damit ein sehr umfangreicher und damit wesentlicher Teil einer Ermittlung.

Interview, Gespräch und Befragung

Eine weitere Ermittlungsmethode ist das Gespräch beziehungsweise das Interview. Hierbei werden persönlich oder telefonisch Informationsgeber oder Zeugen zu dem jeweiligen Sachverhalt oder dessen Hintergrund befragt. Hierfür benötigt der Ermittler eine solide Ausbildung und entsprechende Erfahrungen. Damit können aus den Gesprächen relevante gerichtsverwertbare Erkenntnisse gewonnenen werden.

Ein anderer wichtiger Baustein sind die Internet Ermittlungen

Hierbei können zum Beispiel alle im Internet öffentlich verfügbaren Informationen über eine Person, einen Alias, eine E-Mail-Adresse oder auch ein Unternehmen recherchiert, dokumentiert und dargestellt werden.

 

Im Anschluss an eine intensive Recherche im Internet bietet die corma GmbH den Mandanten auch ein Monitoring (Überwachen) von selektierten Informationen im Internet an.

Dieses 360° Monitoring sorgt dafür, dass Veränderungen von Informationen (Änderungen auf einer Webseite, neue Treffer bei Suchmaschinen, neue Informationen in Pastbins, etc.) umgehend an den Kunden weitergeleitet werden können.

Vor Ort recherchieren und ermitteln

Aber auch außerhalb des Internets sind wir für unsere Mandanten tätig. So zum Beispiel bei Vor-Ort-Recherchen oder Adressüberprüfungen im gesamten Bundesgebiet und im europäischen Ausland. Dieser einfache Schritt ist ein wichtiger Baustein, um die Existenz und Anschrift von Personen und Firmen nachzuweisen.

Ebenso kann diese Vor-Ort-Recherche eine Vorarbeit zu einer möglichen Observation sein. Die so gewonnenen Informationen werden dann in eine entsprechende Observationsplanung eingebaut.

Aus diesen so gesammelten Informationen lassen sich dann als weiterer Ermittlungsschritt entsprechende Reports zu Personen oder Unternehmen herstellen. Beispielsweise bietet die corma GmbH einen sogenannten Investigative Due Diligence an. Hierbei werden alle online und offline verfügbaren Informationen zusammengetragen. Hinzu kommen lokale Recherchen sowie im Bedarfsfall Reputationschecks und Befragungen von z.B. Kunden und Lieferanten.

Insbesondere in Betrugsverdachtsfällen ist die Analyse von größeren Datenmengen ein wichtiger Bestandteil einer Ermittlung. corma verfügt über sehr gute Analysetools, mit denen diese Vorgänge schnell und gerichtsverwertbar durchgeführt werden können.

Eine der klassischen Ermittlungsmethoden ist die Observation. Observationsmaßnahmen sind zeitlich und auch vom Budget her aufwendig. Daher werden sie bei uns nur dann eingesetzt, wenn es absolut notwendig und sinnvoll ist. Observationen erfordern z.B. mindestens zwei Ermittler pro Observationsteam und schaffen damit entsprechend hohen Zeitaufwand.

Verdeckte Ermittlungen

Eine weitere Ermittlungsmethode sind verdeckte Ermittlungen im Internet, aber auch in der realen Welt.

Verdeckte Testkäufe sind z.B. gerade im Bereich von Produktpiraterie und Produktfälschung ein wichtiger Vorgang um die benötigen Beweise gerichtsfest zu beschaffen.

Strafanzeige oder zivilrechtliche Maßnahmen

Zum Abschluss der Ermittlungen kann der Sachverhalt umfassend dargestellt und bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht werden. Unsere Ermittler begleiten diesen Vorgang auch bis hin zur Anwesenheit bei polizeilichen Durchsuchungsmaßnahmen als sogenannte sachverständige Zeugen.

Häufig werden die von uns gesammelten Beweise und Berichte auch in einem zivilrechtlichen Verfahren eingesetzt. 

Am Ende der Ermittlungen steht  immer ein ausführlicher (gerichtsverwertbarer) Bericht mit allen Informationen, die der Kunde benötigt.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen Ihren Fall durch professionelle Ermittlungen klären lassen? Möchten Sie eine vertrauliche Angelegenheit genauer besprechen? Kontaktieren Sie uns und wir finden für Sie eine passgenaue Lösung

– unentgeltlicher Kostenvoranschlag natürlich inklusive!