Intelligence Datenbank – die Basis für erfolgreiche corma Ermittlungen

Unser Team nutzt seit mehr als 15 Jahren IBM i2 Produkte und vertraut damit auf eine weltweit bewährte Plattform. Die IBM i2 Intelligence Lösungen begleiten corma bei allen datenbankgestützten Ermittlungen, indem sie komfortabel alle fallrelevanten Informationen bereitstellen. Gleichzeitig ist die Software ein geniales Tool, um für Kunden passgenau individuelle Datenbankmodelle zu entwickeln. 

Neben der Planung und Realisation solcher Intelligence Datenbanken schulen wir die Mitarbeiter unserer Kunden, um aus den komplexen Möglichkeiten der Analyst’s Notebook und iBase Anwendungen das Optimale herauszuholen. Viele User nutzen nur die visuellen Bausteine von Analyst’s Notebook und vernachlässigen die restlichen Komponenten der IBM i2 Software. Wir bei corma betrachten klar die iBase als Herzstück unserer Arbeit mit Intelligence Datenbanken. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen Hintergrundinformationen zu diesen Projekten.

Was ist eine Intelligence Datenbank

Nach unserer Auffassung ist es eine Datenbank zur

  • Erfassung und Speicherung von Informationen und Daten
  • aus unterschiedlichen Quellen
  • in einer sicheren Umgebung

und damit Garant für eine herausragende Datenqualität.

Analysten und Ermittler können so im Rahmen der Intelligence Analyse Vernetzungen, verborgene Verbindungen, Muster und Trends in komplexen Daten erkennen und aufdecken. Unterstützt werden sie durch eine 360° Suchfunktion über alle Inhalte und Metadaten der Datensammlung.

Fallrelevante Informationen lassen sich zentral erfassen und auswerten. Die Intelligenz Datenbank ist mit einer flexiblen und umfassenden Visualisierungsfunktion erweiterbar. Ebenso lässt sich das Design und Datenmodell flexibel konfigurieren. Damit ist sichergestellt, dass die Intelligence Tools an die Anforderungen des Kunden  angepasst werden können.

Intelligence Datenbanken – beispielhafte Einblicke in eine Lösung

corma setzt Intelligence Datenbanken z.B. bei Ermittlungen im Bereich Produktpiraterie (AntiCounterfeit) ein.

Im Fokus der Betrachtungen steht in unserem Beispiel eine Domain und deren per Linkanalyse erfassten Verlinkungen zu anderen Informationen. Durch die Nutzung von Intelligence Datenbanken werden alle vorhandenen und zusätzlich recherchierten Daten zu dieser Domain, der Website und der dazugehörigen IP-Adresse erfasst und in die Datenbank einbezogen.

Dazu gehören

  • aktuelle und historische whois-Daten
  • Passive DNS Informationen
  • Tracking Codes wie Google Analytics
  • und viele andere Informationen

Diese Informationen werden in einem individuell erstellen Datenblatt erfasst, das so automatisch den richtigen Link zwischen zwei Entitäten erstellt. Beispielsweise Domain zu Nameserver. Als Ergebnis zeigen sich jetzt neben den eingegebenen Daten Verbindungen zu anderen schon vorhandenen Informationen. Dadurch wird das Gesamtbild weiter verfeinert und klarer.

Welche Vorteile haben intelligente Datenbanksysteme?

Der Nutzen einer Intelligence Datenbank wird häufig unterschätzt. Aus unserer täglichen Arbeit ergibt sich eine Vielzahl von Pluspunkten:

  • Erkennen von Täter-Netzwerken
  • Zielgerichtete Ermittlungen vorbereiten und führen
  • Unterstützung der Rechtsabteilung in zivilrechtlichen und strafrechtlichen Auseinandersetzungen
  • Zentrale Erfassung aller relevanten Daten in einer Datenbank
  • Speicherung komplexer Suchanfragen und automatische Wiederausführung derselben
  • Alle Informationen auf einen Blick, auch bei komplexen Fällen
  • Ermöglicht strukturiertes und schnelles Reporting
  • Hilft komplexe Zusammenhänge zu erkennen
  • Vielfältige Sicherheitsfunktionen und Logfiles sind passgenau einstellbar
  • Datenschutzrechtliche Anforderungen werden leicht erfüllt (z.B. Überwachung der fristgerechten Löschung)
  • Erleichtert die Erstellung von Intelligence Produkten

Tipps für eine Intelligence Datenbank

Tipps beim Planen einer Intelligence-Lösung

  1. Individuelles Design der Datenbank
  2. Analyse der externen und internen Datenquellen auf Import- & Eingabemöglichkeiten
  3. Enge Verzahnung von Ermittlern und Analysten (gleicher Sachverhaltsstand)
  4. Ziele und Intelligence Produkte klar definieren
  5. Trainierte Analysten und Anwender

Tipps zum Design von Intelligence-Datenbanken

  1. Sorgfältige Auswahl der relevanten Entitäten
    • Person, Firma, Anschrift, IP Adresse, Fall, Social Network Profil
  2. Individuell festlegen, wie diese Entitäten durch Links verbunden werden
    • z.B. die Verlinkung der Adresse zu Person
  3. Importstrukturen definieren
  4. Anzahl der Nutzer und Sicherheitseinschränkungen festlegen
  5. Sorgfältige Dokumentation des Designs zu Verwendung im Workflow Training der Anwender

Unsere Dienstleistungen für Ihre Intelligence Lösung

Entwicklung und Design der Intelligence Datenbank

Die i2 Datenbanken, die zusammen mit der Standardsoftware ausgeliefert werden, sind nicht ausreichend, um die heutigen komplexen Ermittlungs- und Intelligence Workflows abzubilden. Vielmehr muss der User selber die benötigten Entitäten, Linkstrukturen und andere Details „designen“. corma bietet die Entwicklung und die Konzeption von passgenauen i2 Datenbanken für die Mandanten an. Voraussetzung ist die lizenzierte Software inklusive der Designer Lizenz.

Intelligence Datenbank "as a service"

corma bietet Kunden das Betreiben der vollständigen Intelligence Plattform in einer sicheren gehosteten Lösung auf deutschen Servern an. Zu den eingesetzten Softwarelösungen zählen u.a.

  • Analyst’s Notebook,
  • iBase,
  • InfoZoom
  • und viele andere Tools)

Dieses Modell betreiben wir im Auftrag unserer Kunden seit 2010 mit Schwerpunkt auf Lösungen für Brand Protection.

Intelligence Analysten & Schulungen

Datenschutz und Intelligence Datenbanken

Die Erstellung von Rahmenvertrag, Datenschutzvereinbarung und Vereinbarungen zur Auftragsdatenverarbeitung ist kein Problem. Unser Datenschutzbeauftragter steht hierfür jederzeit zur Verfügung.

Datenschutzrechtliche Audits unserer Kunden haben wir in der Vergangenheit mit Erfolg bestanden.

Rufen Sie uns an, wenn Sie mehr aus Ihren Intelligence Lösungen herausholen wollen, eine solche Datenbank planen oder externes Know-how z.B. in Form von Schulungen ins Haus holen möchten. Wir stehen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung und Expertise gerne zur Verfügung.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen Ihren Fall durch professionelle Ermittlungen klären lassen? Möchten Sie eine vertrauliche Angelegenheit genauer besprechen? Kontaktieren Sie uns und wir finden für Sie eine passgenaue Lösung

– unentgeltlicher Kostenvoranschlag natürlich inklusive!