Reputationscheck (05): Keywordrecherche – Basis für Online-Monitoring

Basis für das Online-Monitoring:

keywordrecherche reputationsmanagement

Keywords für Google kreativ finden und optimieren

In den bisherigen Beiträgen kam immer wieder die Wichtigkeit der richtigen Schlüsselwörter für eine effektive Suche über Google zur Sprache. Tatsächlich steht und fällt der Erfolg einer Internetrecherche mit der Auswahl der passenden Keywords. Deshalb möchte ich den heutigen Beitrag der Auswahl der geeigneten Schlüsselwörter widmen. Es geht also um die optimale Keywordrecherche.

Wenn Sie mit einer fundierten Keyword-Liste arbeiten wollen,, wird sich dies automatisch auf die Qualität Ihrer Ergebnisse auswirken. Das könnte z. B. sinnvoll sein, um möglichst viele Artikel oder Posts zu Ihrer Person zu finden. Auf diese Weise können Sie sich ein realistisches Bild von Ihrem Image im Internet machen. Weiterhin erhöhen sich die Chancen, auf diese Weise neue Quellen aufzutun. Dann können Sie auch diese Medien ins Monitoring miteinbeziehen. Es lohnt sich also, ein wenig Zeit in die Frage nach dem geeigneten Keyword zu investieren.

Wie kann ich geeignete Begriffe finden? Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Keywordrecherche.

Im ersten Schritt sollten Sie selbst überlegen, welche Synonyme und ähnliche Begriffe es zu einem Keyword gibt.

Ein Beispiel: Wenn Sie Ihre Website auf „Auto“ optimieren wollen, dann sollten Sie Begriffe wie KFZ, Fahrzeug oder fahren aufschreiben. All diese Keywords geben Benutzer später auch bei Google ein. Daher sollten sie auf der Website oder dem Blog zu finden sein.

Bitten Sie ruhig eine Kollegin oder einen Kollegen um Unterstützung. Gemeinsam kommen Sie auf eine Reihe von relevanten Suchbegriffen.

Unser Tipp: Behalten Sie bei Ihrer Analyse immer Ihre Konkurrenz im Blick. Unter welchem Keyword ranken die konkurrierenden Seiten am besten?

Wenn Sie auf diese Art eine Liste von interessanten Keywords herausgearbeitet haben, müssen Sie diese Liste genau prüfen. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Haben Sie alle Schreibweisen erfasst?
  • Gibt es Abkürzungen bzw. einen ausgeschriebenen Namen?
  • Können Sie Synonyme für den Begriff finden?
  • Sind ähnliche Begriffe (Taxonomie) vorhanden?

Diese Fragen helfen Ihnen die Keyword – Liste gegebenenfalls auch ohne Tool noch deutlich zu erweitern. Hinzu kommt, dass nicht jedes Tool zur Keyword Recherche gleich gut ist. Es kann vorkommen, dass trotz professioneller Analyse nicht alle Suchbegriffe erfasst werden können und die Ergebnisse unvollständig bleiben.

Unsere Tool Empfehlung: Diese SEO-Tools können Sie kostenlos für die Suchmaschinenoptimierung und die Keywordrecherche nutzen:

Wenn Sie eine umfangreiche Liste relevanter Keywords vorliegen haben, sollten Sie jedes Keyword nach Kategorien und wichtigen Strukturen sortieren. Mit dieser Methode behalten Sie die Übersicht. Ob Sie dafür eine Tabelle oder Haftnotizen in unterschiedlichen Farben für die Optimierung verwenden, bleibt Ihnen überlassen.Richten Sie beispielsweise die Kategorie „Adresse“ ein und erfassen hier die Anschriften, die Sie im Rahmen Ihrer Recherche überprüfen möchten. Achten Sie darauf, ob Sie alle relevanten Adressinformationen erfasst haben. Sie können weitere Kategorien anlegen, z.B. E-Mail – Adressen, Usernamen oder Markennamen, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bestandsaufnahme wichtig sind.

Wie viele Keywords brauche ich für meine Suche?

Grundsätzlich sollte jeder Bereich, für den Sie Ihre Reputation prüfen wollen, mit ausreichend Keywords abgedeckt sein. Legen Sie daher pro Bereich genau die passenden Keywords fest. Sie brauchen also zu Ihren persönlichen Suchbegriffen die „begleitenden“ bzw. ergänzenden Keywords, um sinnvolle Abfragen erstellen zu können.

Beispiele:

  •  Ihr Name / Firmenname / Markenname plus „negative“ Keywords
  • Ihr Name plus Wohnort (An Varianten in der Schreibweise denken)
  • Ihr Firmenname plus Keywords zur Suche in Online-Foren (intitle: forum)

Nach der Suche ist vor der Suche

Sie müssen sich einer Tatsache bewusst sein: Bei einem effektiven Online-Monitoring ist es selten mit einer einzigen Keywordrecherche getan. Vielmehr ist die Suche nach geeigneten Suchanfragen, die Recherche nach geeigneten Keywords für ein besseres Ranking und der Einsatz von Tools ein dauerhafter Prozess.

Eine effektive Keywordrecherche ist Teil einer professionellen Online-Reputation-Kampagne und erfordert ein permanentes Identifizieren neuer oder geänderter Schlüsselwörter. Sie müssen im späteren Verlauf Ihrer Recherchen und des Monitorings darauf achten, ob es Veränderungen gegeben hat. Gibt es z. B. neue Themen für Diskussionen oder negative Kampagnen und ergeben sich dadurch neue Schlüsselwörter für Ihre Suche.

Im nächsten Beitrag werden wir uns genauer mit der für das Online-Monitoring wichtigen Suche in sozialen Netzwerken befassen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen Ihren Fall durch professionelle Ermittlungen klären lassen?
Möchten Sie eine vertrauliche Angelegenheit genauer besprechen?
Kontaktieren Sie uns und wir finden für Sie eine passgenaue Lösung
- unentgeltlicher Kostenvoranschlag natürlich inklusive!

Senden Sie uns eine E-Mail, nutzen Sie unser oder

Freecall
Share on facebook
Facebook
Share on xing
XING
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email