Logo_corma

Brand Protection Services & Markenschutz – corma verteidigt Ihr geistiges Eigentum

corma unterstützt Sie im Rahmen der Brand Protection Services dabei, Produkt- und Markenpiraten aufzuspüren, kriminelle Netzwerke zu identifizieren und Ihre rechtlichen Ansprüche geltend zu machen. Wir werden für Sie aktiv, wenn es um Recherchen zu konkreten Verdachtsfällen im Bereich Brand Enforcement geht.

Verdachtsfälle überprüfen.
Counterfeit-Ermittlungen beauftragen.
Verdekcte Testkäufen durchfüren.
Illegale Verbreitung von Plagiaten stoppen.
Produktfälschern das Handwerk legen.
Imagesschäden un Umsatzeinbußen verhindern.
Geisteges Eigentum schützen.
Rechtliche Ansprüche geltend machen.

Derartige Beweise lassen sich nicht „mal eben“ selbst recherchieren: Es erfordert Fingerspitzengefühl, technisches Know-how und vor allem jahrelange Erfahrung im Bereich Ermittlungen, um gezielte Nachforschungen anstellen zu können. Die Privatermittlerinnen und Privatermittler von corma unterstützen Ihr berechtigtes Interesse und gehen Ihrem Verdachtsmoment auf den Grund. Wir klären Sachverhalte für Sie auf und schaffen Klarheit – für Unternehmen wie für Privatpersonen.

Personen, die gefälschte Produkte oder Dienstleistungen anbieten, verstoßen gegen das Patentrecht sowie das Urheber- und Wettbewerbsrecht. Das Originalprodukt wird oft bis ins kleinste Detail kopiert; neben dem Design und der Artikelbezeichnung werden oft auch die Verpackung und das Zubehör eins-zu-eins nachgeahmt. Wer Plagiate in Umlauf bringt, handelt stets mit dem Ziel, die Verbraucherinnen und Verbraucher zu täuschen und sich unrechtmäßig am guten Namen einer Marke oder eines Unternehmens zu bereichern.

Ihr Unternehmen ist von Produktpiraterie betroffen?

Ganz egal, ob Sie einen Verdachtsmoment durch erfahrene Wirtschaftsermittler aufklären lassen, eine vertrauliche Angelegenheit genauer besprechen oder professionelle Unterstützung für den Bereich Brand Protection engagieren möchten: Die Ermittler der corma GmbH sind stets für Sie im Einsatz, wenn es darum geht, wirtschaftliche Schäden von Ihrem Unternehmen abzuwenden.

Wir erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Ermittlungskonzept für Ihren Fall von Produktpiraterie.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder

Brand Protection Services:
corma ermittelt im digitalen Raum
– national und international.

Brand Enforcement Services gehören zu den Kernkompetenzen der corma GmbH. Hier geht es in erster Linie darum, Unternehmen dabei zu helfen, Gefährdungen für ihre Marken aufzudecken und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um diesen Gefährdungen entschieden und nachhaltig entgegenzuwirken. Im Rahmen der Brand Protection bieten wir Ihnen die folgenden Leistungen an:

counterfeit ermittlungen produktpiraterie

Ermittlungen beim Verdacht auf Produkt- und Markenpiraterie

Sie haben den konkreten Verdacht, dass Ihr Produkt kopiert wurde oder Kriminelle ihre Ware unter gestohlenem Namen anbieten? corma führt Hintergrundrecherchen zu Verkaufsplattformen und Unternehmen durch, um Identitäten festzustellen und Beziehungen zwischen Fälschern und Distributoren aufzudecken. Gleichzeitig suchen wir gezielt nach Produkten, um weitere Angebote und/oder Shops zu finden, die gefälschte Ware in Umlauf bringen.

testkauf mystery shopping

Mystery Shopping: Testkäufe in Online-Shops und dem Darknet

Viele Plagiate sind optisch kaum vom Originalprodukt zu unterscheiden. Klarheit bringt oft nur ein sorgfältiger Qualitätscheck der angebotenen Ware. corma führt in Ihrem Auftrag verdeckte Testkäufe durch. Hierbei beziehen unsere Ermittlerinnen und Ermittler die verdächtigen Produkte unter einem Alias. So verhindern wir, dass die Personen hinter der Plattform Verdacht schöpfen. Sie als Auftraggeberin oder Auftraggeber bleiben während der gesamten Ermittlungsdauer im Hintergrund.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie wollen Ihren Fall durch professionelle Recherchen klären lassen?

Kontaktieren Sie uns und wir finden für Sie eine passgenaue Lösung.

– unentgeltlicher Kostenvoranschlag natürlich inklusive!

Brand Protection:
Schäden abwenden, bevor sie entstehen

Die Gefahr, die von gefälschten Produkten und Dienstleistungen ausgeht, wird gerade von kleinen und mittelständischen Unternehmen oft unterschätzt. Dabei sind es genau diese Unternehmen, die sich von den Konsequenzen nur schwer wieder erholen. Es wird geschätzt, dass Plagiate jährlich Schäden von mehr als einer halben Billion Euro verursachen. Infolgedessen gehen allein in Deutschland Arbeitsplätze im fünfstelligen Bereich verloren – und zwar jedes Jahr. corma recherchiert für Sie weltweit. Wir ermitteln gegen analoge und digitale Vertriebskanäle, um gefälschte Ware und deren Anbieter zu identifizieren.

Professionelle Hilfe bei Markenrechtsverletzungen:
unsere Brand Enforcement Services

corma verfügt über ein internationales Netzwerk aus erfahrenen Brand-Enforcement-Spezialistinnen und –Spezialisten, die Sie bei der Bekämpfung von Produktpiraterie und sonstigen Markenrechtsverletzungen unterstützen. Darüber hinaus helfen wir Ihnen dabei, Täternetzwerke strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen. Unsere Brand Protection Services gliedern sich in vier Phasen:

beratung

Beratung

Sie haben Fragen, wir die Antworten. Unsere Brand-Enforcement-Abteilung berät Sie unverbindlich und gibt eine realistische Einschätzung zu den Erfolgschancen der Brand-Protection-Ermittlungen ab. Im Anschluss erhalten Sie ein individuelles Angebot.




evaluation corma

Hintergrundrecherchen

Um einen Anbieter gefälschter Produkte als solchen zu identifizieren, sind umfassende Recherchen in nationalen und internationalen (digitalen) Distributionsnetzwerken erforderlich. Die Ergebnisse erhalten Sie in Form einer beweissicheren Dokumentation.




objective corma

Authentifizierung des Plagiats

Mitunter ist eine detailgenaue Analyse der verdächtigen Ware erforderlich. In diesem Schritt kaufen wir das entsprechende Produkt, erstellen einen Kaufbelegbericht, erfassen die Eingangs- und Rücksendeadressen und sorgen für die beweistechnische Lagerung.


preparation corma

Einleitung straf-/zivilrechtlicher Schritte

Auf Basis unserer Ermittlungsergebnisse unterstützt corma Sie bei straf- bzw. zivilrechtlichen Schritten. Wir liefern Ihnen alle Beweise (inkl. gesichertem Artikel, Verpackungsfotos, Analyse des Produkts, Dokumentation) und sagen im Bedarfsfall vor Gericht für Sie aus.

Marke schützen und Produktfälscher bekämpfen mit corma

corma steht Ihnen zum Schutz Ihrer Marke und/oder Ihres Produkts beratend zur Seite. Im Rahmen unserer Brand-Protection-Services klären wir Verstöße gegen das Markenrecht für Sie auf und schützen Ihr Unternehmen effektiv vor wirtschaftlichen Schäden. Unser Team verfügt über ein breitgefächertes internationales Netzwerk aus Brand-Enforcement-Expertinnen und -Experten und arbeitet eng mit Anwaltskanzleien zusammen, die sich auf Marken- und Urheberrechtsverletzungen spezialisiert haben. Wo Behörden an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, geht corma einen Schritt weiter: Wir identifizieren Hersteller, Verkaufsplattformen und Distributionsnetzwerke und halten alle Ermittlungsergebnisse in einer beweissicheren Dokumentation für Sie fest. Vertrauen Sie auf unsere Brand Enforcement Services: Gemeinsam sagen wir organisierter Kriminalität den Kampf an.

FAQ-Bereich

Unter Produktpiraterie versteht man den gezielten Diebstahl geistigen Eigentums. Dabei werden unter anderem Patent-, Marken- und/oder Urheberrechte verletzt. Die Täterinnen und Täter versuchen so, von etablierten Markennamen zu profitieren und sich illegal auf Kosten des betroffenen Unternehmens zu bereichern. Anders als weithin angenommen, werden nicht nur exklusive Marken (wie beispielsweise aus der Modebranche) gefälscht: Plagiate gibt es in allen Bereichen – von Verbrauchsartikeln über Software und Technikgüter bis hin zu Medikamenten. Aufgrund der oft minderwertigen Qualität der gefälschten Ware entstehen dem geschädigten Unternehmen nicht nur Umsatzeinbußen und Imageschäden; in Extremfällen gefährden Plagiate sogar die Gesundheit bzw. körperliche Unversehrtheit der Verbraucherinnen und Verbraucher.

Bei Markenrechtsverletzungen gilt: Fälschung ist nicht gleich Fälschung. Man unterscheidet zwischen vier Formen der Produktpiraterie.

  • Eine der häufigsten ist die sogenannte klassische Fälschung. Äußerlich handelt es sich um eine Kopie des Originalprodukts, die einzelnen Bestandteile oder Inhaltsstoffe weichen jedoch teilweise (oder sogar vollständig) von ihm ab. Oft werden sie durch Materialien von minderwertiger Qualität ersetzt. In besonderen Fällen kann das ernstzunehmende Gefahren für die Käuferinnen und Käufer haben, etwa bei der Einnahme gefälschter Pharmazeutika.
  • Eine ähnlich häufige Form ist die sklavische Fälschung. Auch hier wird das Originalprodukt möglichst detailgetreu nachgeahmt. Neben optischen Merkmalen werden auch der Markenname, die Produktbeschreibung sowie die Verpackung, Gebrauchsanweisungen und sonstiges Zubehör kopiert.
  • Das Plagiat fällt ebenfalls unter die Rubrik der Produktpiraterie: Wer Plagiate in Umlauf bringt, bedient sich am geistigen Eigentum einer anderen Person bzw. eines Unternehmens und bereichert sich auf fremde Kosten. In vielen Fällen zeichnen sich Plagiate durch einen der Originalmarke sehr ähnlichen Namen aus; abweichende Schreibweisen und/oder klangliche Unterschiede werden erst bei genauerem Hinsehen deutlich.

Zuletzt entstehen mit der zunehmenden Digitalisierung immer größere Schäden durch Raubkopien. Raubkopien sind widerrechtlich angefertigte Kopien von geschützten digitalen Produkten wie Filmen oder Software. Sie werden ohne Lizenz vervielfältigt und auf Kosten der Urheber bzw. Originalhersteller verbreitet.

Die Gefahren, die von gefälschten Produkten ausgehen, können immens sein – sowohl aus Unternehmens- als auch aus Verbrauchersicht. Unternehmen, die von Produktpiraterie betroffen sind, erleiden in erster Linie wirtschaftliche Schäden. Ein wesentlicher Faktor ist der zeitliche und/oder finanzielle Aufwand, der in das Originalprodukt fließt. Dieser Aufwand stellt sicher, dass hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards im Umgang mit dem Produkt erfüllt werden. Billige Kopien untergraben die Wettbewerbsfähigkeit dieses Produkts und mindern dadurch seinen Wert.

 

Gleichzeitig reichen Fälschungen qualitativ meist nicht an das Originalprodukt heran. Gepanschte Medikamente oder mit Schadstoffen versetzte Kinderspielzeuge sind extreme Beispiele für die Risiken, die mit dem Kauf gefälschter Produkte einher gehen und können schwere gesundheitliche Folgen haben.

 

Das wiederum korreliert mit einem möglichen Imageschaden für das geschädigte Unternehmen: Käuferinnen und Käufer, die unwissentlich eine Fälschung erstanden haben und von deren Qualität enttäuscht sind, werden es in aller Regel kein zweites Mal kaufen – auch nicht vom Originalhersteller. Schlimmstenfalls hinterlassen sie zusätzlich eine negative Rezension, die potentielle Kundinnen und Kunden vom Kauf abhält.

 

Dadurch sinken die Verkaufszahlen und somit der vom Originalhersteller erzielte Umsatz. Dieser muss gleichzeitig in die Bekämpfung der Markenrechtsverletzungen investieren. Das schränkt die finanziellen Möglichkeiten des Unternehmens stark ein und kostet allein in Deutschland jährlich mehrere zehntausend Arbeitsplätze.

Unternehmen – egal ob bereits Opfer von Produktfälschern geworden oder nicht – tun grundsätzlich gut daran, den Markt zu beobachten. Plötzliche Absatzeinbrüche oder unberechtigte Retouren können darauf hinweisen, dass gefälschte Produkte kursieren. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll, nach den eigenen Produkten im Netz zu recherchieren. Mitunter präsentiert die Suchmaschine Ergebnisse mit gleicher oder ähnlicher Schreibweise, die stark vom Originalpreis abweichen. Die strikte Geheimhaltung von Entwürfen bzw. technischen Zeichnungen und/oder die Vereinbarung von Geheimhaltungsklauseln können den Schutz vor Markenrechtsverletzungen erhöhen – jedoch nicht für alle Branchen in demselben Maße. In besonderen Fällen bleiben nur die Einschaltung von Behörden oder die Zusammenarbeit mit einem Brand Protection Service wie corma, um die Verkäufer von gefälschten Produkten sowie deren weitere Verbreitung zu stoppen.

Sprechen Sie mit einem Experten!

Alle Informationen, die Sie uns vorab mitteilen, helfen uns bei der Beantwortung Ihrer Anfrage. Sie können auch gleich ein Online-Meeting einrichten.

Felder mit * sind Pflichtfelder

Wir stehen Ihnen gerne für ein Online-Meeting zur Verfügung. Bitte buchen Sie dafür einen für Sie passenden Termin in unserem Kalender.

OSINT-Recherchen mit Maltego: Markenschutz, der sich auszahlt

Namhafte Produkte und Marken unterliegen der ständigen Gefahr, kopiert zu werden. Dank der Profi-Ermittlersoftware Maltego lassen sich vermeintlich anonyme Täternetzwerke identifizieren und Beweise nachvollziehbar und gerichtsverwertbar dokumentieren. corma bietet Ihnen hierzu umfangreiche Trainings an – von der klassischen Präsenzschulung bis hin zum flexibel absolvierbaren Videokurs.